Ackermann nicht Schuld an Vulkanausbruch

Nun stellen Sie sich vor, die Regierung hat grade mal wieder die Steuern gesenkt und Sie traben vergnügt zur Arbeit, in dem Bewußtsein, dass Sie nun von Ihren 960,00 Euro Netto satte 2,45 EUR monatlich zusätzlich zur Verfügung haben. Da stört auch der Streit über die vulkanasche durchtränkte Flugverbotszone über Düsseldorf Pempelfort nicht, denn gedanklich sind Sie ja nun dabei, zu überlegen, wie Se den unverhofften Gewinn nun möglichst bedürfnisbefriedigend verwenden können. Und während Ramsauer die Aschkarte gezogen hat, bestellen Se sich in der Bäckerei ein Stück lauwarmer Pizza, aber heute mit EXTRA -Ruccola. Mist, jetzt ist die ganze zusäzliche Kohle schon wieder weg. Also zurück zu den alltäglichen Problemen. Flugverbot? Millionenverluste für Fluggesellschaften?

Ich find ja, der Ackermann sollte zahlen, dass hat der doch schonmal. Der hat 3,2 Millionen bezahlt, und der Streit- also das Verfahren , wurde eingestellt. Dann war der nicht Schuld. Trotzdem hat er bezahlt. Mit der gleichen Logik denke ich, der kann Lufhansa & Co. nun ruhig was abdrücken. Dann wären wir dass Thema endlich los und könnten uns endlich wieder mit unseren Finanzen beschäftigen. Und der Ackermann wär auch definitiv nicht Schuld am Vulkanausbruch.

23.4.10 11:36

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen