Griechenland und Portugal, oder vielleicht besser die Allianz?

Heute sorgte die Nachricht der renommierten Ratingagentur S&P, lang Standard & Poors , die Kreditwürdigkeit Griechenlands und Portugals herab. Daraufhin die Märkte im freien Fall. Der DAX macht, was der Dachs so mach - sich verbuddeln wollen.

Die selbe Ratingagentur ist bei uns Finanzdienstleistern übrigens gut bekannt. S&P erstellt auch Unternehmensratings. Und jetzt kommts: einige stabile Versicherungsgesellschaften sind aktuell beispielweise mit A++ bewertet. Portugal ist seit heute A -   , gleichauf mit den auf das B zusteuernde Griechenland. Die Allianz ist stabiler als Griechenland!!!

Mein Fazit, und dass hab ich immer gesacht: Wer sich von seinem Geld beim Griechen schön die Wampe vollhaut, und das ganze aktuelle politische und wirtschaftliche Elend dann auch noch mit nem billigen portugiesischen Landwein runterspült, hat sein Geld verballert. Bei der Allianz wäre es jetzt noch da. Wenn auch mit mageren Zinsen. Aber wers nicht mager will, kann ja zum Griechen essen gehen.

 Bis denn mal

27.4.10 18:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen