Ärztepfusch & Taliban

Bei Ärzten ist Skepsis mit Sicherheit sehr angebracht, schließlich sterben inDeutschland jährlich ca. 17.000 Menschen durch Ärztepfusch (Berliner Patientensicherheitsstudie 2007).

Gegenüber 4.477 Verkehrstoten (statistisches Bundesamt) 2008 ist das schon eine ordentliche Leistung.

Die Taliban haben 2009 schätzungsweise über 2000 zivile Opfer verursacht. Vielleicht sollten wir einfach unsere Ärzte nach Afghanistan schicken! Oder die Taliban gegen Entgeld in unseren Unikliniken ausbilden.  Wenn Sie also das nächste mal Angst vor dem Terror haben, steigen Sie besser nicht ins Auto und fahren zu ihrem Arzt, um sich Beruhgungsmittel verschreiben zu lassen, sondern verstecken Sie sich irgendwo am Frankfurter Bahnhof - dort ist es statistisch nämlich deutlich ungefährlicher ;-)

24.8.10 10:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen