Thalibahn von Gruber

Bahncheff Gruber erwägt neue Marketingmaßnahmen. Nach gescheiterten "Grillfleisch-frisch-in-der-Bahn"-Slogan wurde heute das neue Werbekonzept vorgestellt: "Thalibahn - nicht nur für Selbstmörder".

Aufgrund neuster Forsa-Umfragen hat man feststellen können, dass die Beliebtheit des Suizids täglich wächst. Die geniale Idee ist: ein nichtklimatisiertes 60iger Jahre- S-Bahn-Modell, inklusive eines mit  70 Grad befeuerten Innenraumes, kriecht mit mörderischen 35 kmh über die Gleise. 

Der moderne Thalibahnist hat dann sogar die Wahl - zwischen Dehydration im Innenraum oder aufopferungsvollem Dampfwalzentod für den psychiatriegestählerten Lokführer. Aber die Sache hat einen Haken: für den Innenraumtod muss man Erste Klasse wählen und rechtzeitig 2 Euro für eine Sitzplatzreservierung überweisen. Gruber erhofft sich 4,6 Millionen Euro Gewinn (Pension, Boni, Abfindung bei Rücktritt)

6.10.10 23:33

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen